Zum Inhalt springen

Rotary Adventskalender - jetzt schon Tradition

Zum 6. Mal erscheint der Rotary Adventskalender. Wieder haben sich viele Einzelhändler Meiningens und Umgebung gefunden, die sich mit einem gestifteten Preis beteiligen und ohne die eine Fortführung gar nicht möglich wäre.

Präsident Fritz Steigerwald und Sigrun Kowalski danken aber auch und insbesondere dem Künstler Michael Hopf. Mit seiner Darstellung des Schlosses Elisabethenburg reiht sich auch der 6. Adventskalender in ein Motiv der historischen Bauten ein und Michael Hopf ist wieder ein wunderbares Bild gelungen.

Zur feierlichen Übergabe des Werkes fanden sich Fritz Steigerwald und Sigrun Kowalski in der Galerie von Herrn Hopf im Sächsischen Hof ein, um das Originalbild zu bestaunen.

IMG_1522__2__klein.jpg
v.l.n.r. Sigrun Kowalski, Fritz Steigerwald, Michael Hopf

Für Michael Hopf ist sein Kunstwerk anlässlich des Rotary Adventskalenders zwischenzeitlich eine gern übernommene Arbeit in einem jährlich wiederkehrenden Zyklus.

Der Druck der Adventskalender in der Auflage von 1250 Stück ist jetzt in Auftrag gegeben. Wie in den Jahren zuvor startet der Verkauf am 01.11.2017 in nachfolgenden Verkaufsstellen:

Touristeninformation, Bilderbude Erdmann, FLESSABANK, Hörgeräte Möckel, Meininger Theater, Meininger Gartenland, Haarfee Dreißigacker, Buchhandlung Lohmann, Stadt- und Kronenapotheke, Galerie Hopf, Schlupfwinkel, Filialen der Figaro GmbH sowie Henneberger Haus.

Auch zum diesjährigen Martinsmarkt wird der Rotary Club wieder mit einem Informationsstand auf dem Marktplatz vertreten sein. Auch dort kann der Kalender dann zum Preis von 5,00 € erworben werden.

Der Erlös des Kalenders ist wie immer für die sozialen Projekte des Rotary Club bestimmt. Wie in den Vorjahren steht die Förderung sozial Schwacher und Bedürftiger wie auch Projekte für Kinder und Jugendliche im Vordergrund.

So wurde der Erlös des letzten Jahres für Projekte der Ludwig-Chronegk Grundschule und der Schule am Kiliansberg, für bedürftige Familien aber auch das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz sowie die Arbeit des Weissen Rings verwendet.

Für 2017/ 2018 ist u.a. die Unterstützung des Kindergartens „Kinderhaus Regenbogen“ sowie die Finanzierung eines Weihnachtsessens im Advent für bedürftige Familien in Zusammenarbeit mit Frau Dr. Groh vom Bildungsträger e.V. vorgesehen.