Zum Inhalt springen

Wanderung zum Tag der Deutschen Einheit

Wie in den vergangenen Jahren trafen sich die Rotarier aus Bayern und Thüringen am 03.10.2018 zur Grenzwanderung zur Erinnerung an den Tag der Deutschen Einheit.

Treffpunkt war dieses Jahr der Ellenbogen in der thüringischen Rhön. Der Präsident Peter Edelmann durfte auch dieses Jahr wieder ca. 70 Gäste begrüßen. Rotarier vom Gründungsclub Hanau-Maintal, vom Partnerclub Detmold-Blomberg und aus Schweinfurt, Bad Kissingen, Suhl, Ilmenau und Sonneberg waren zur traditionsreichen Veranstaltung zum 28. Jahrestag der Wiedervereinigung angereist. Bei gutem Wetter hatten die Meininger im Biergarten des Eisenacher Hauses das Frühstück mit Kaffee und Kuchen vorbereitet.

IMG_3710.jpg
IMG_3711.jpg

Herr Jürgen Holzhausen, Landschaftspfleger im Biosphärenreservat Rhön, konnte gewonnen werden, den Teilnehmern der Wanderung einen Einblick in die Zeit der Teilung aus seiner Sicht zu gewähren. Aufgewachsen in Weisbach in der Rhön hat Herr Holzhausen seine Kindheit auf westlicher Seite jenseits der ehemaligen Grenze verbracht und war auch beruflich als Landschaftspfleger in der ehemaligen Grenzregion tätig.

Herr Holzhausen vermittelte uns wieder einmal mit seinen Erzählungen aus der Vergangenheit ein eindrucksvolles Bild der Grenzteilung. Als Ornithologe beobachtete er oft die Vögel, die "ohne Grenzkontrolle die ehemalige DDR bereisen durften".

Der Präsident Peter Edelmann dankte Herrn Holzhausen mit der Übergabe eines guten Tropfens aus Franken und beide waren sich einig, den Vortrag bei einem Treffen der Rotarier zu intensivieren. 

IMG_3715.jpg

Dann starteten die Teilnehmer zu Wanderung hoch auf den Ellenbogen zu Noah´s Segel. Von dort führte der Weg über das Thüringer Rhönhaus und den Landschaftslehrpfad rund um den Ellenbogen oberhalb von Oberweid in 2 Stunden zurück zum Eisenacher Haus. Wem der Weg zu weit war, nutzte die Möglichkeit zur Einkehr ins Thüringer Rhönhaus für die kurze Runde. Man traf sich um 12.30 zum Mittagessen und dann war Gelegenheit für den Präsidenten, alle Anwesenden nochmals formell zu begrüßen.

IMG_3723.jpg

Peter Edelmann gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass die Rotarier aus Ost und West traditionell den Tag der Deutschen Einheit in Form der Grenzwanderung begehen. Er betonte die Notwendigkeit, diesen Tag zu feiern, aber auch an das vergangene Leid, die getrennten Familien und sonstige Repressalien zu erinnern. Erst das Wissen um die Vergangenheit kann die richtigen Weichen für die Zukunft stellen und so müssen auch nachfolgende Generationen immer daran erinnert werden.

Bei interessanten Gesprächen, neuen Freunden und in Erwartung der Wanderung im nächsten Jahr klang der schöne Nachmittag aus.